• ZA-TS mit Argus Twin
    ZA-TS mit Argus Twin
    Die Neuheit mit weitreichenden Verbesserungen
    des Bedienkomforts und der Arbeitsqualität
    wurde zur Maschine des Jahres gewählt.

    erfahren sie mehr
  • AmaSpot
    AmaSpot
    Im Zusammenspiel von Infrarotsensoren und
    Pulsweitenmodulationsdüsen ermöglicht
    AmaSpot erstmals die punktgenaue Applikation
    von Herbiziden auf Zielflächen - bis hin zur Einzelpflanze.

    erfahren sie mehr
  • EasyCheck
    EasyCheck
    Digitaler, mobiler Prüfstand
    zur Bestimmung der Querverteilung
    von Zentrifugaldüngerstreuern

    erfahren sie mehr
  • GPS-Switch mit AutoPoint
    GPS-Switch mit AutoPoint
    Vollautomatische Regelung der
    Vorgewende-Schaltzeiten kombiniert
    mit Fahrerassistenzsystem

    erfahren sie mehr
Neuheiten 2015

„GO for Innovation“ auf der Agritechnica 2015

Als Weltleitmesse für die Landtechnik ist die Agritechnica das Branchenereignis schlechthin. Wir freuen uns darauf, Ihnen auch dieses Jahr wieder zahlreiche Neuheiten vorzustellen und laden Sie ganz herzlich ein, AMAZONE auf dem neuen Stand – jetzt in Halle 9 – zu besuchen.

Insgesamt präsentieren wir Ihnen 30 neue Maschinen und Verfahren. Mit allen Neuheiten verfolgen wir das Ziel, unser weltweit ausgelegtes 3C-Ackerbaukonzept zu perfektionieren: Mit optimal aufeinander abgestimmten Maschinen und Verfahrenstechniken von der Bodenbearbeitung über die Aussaat bis hin zur Bestandspflege.

Generell zeichnen sich zwei große Trends bei den Neuheiten ab. Zum Trend Nr. 1 zählen die Entwicklungen für den weiteren Ausbau der Präzisionslandwirtschaft. Hier eröffnet die Elektronik viele neue Chancen, um mit Hilfe „intelligenter“ Maschinen Kosten zu sparen, die Leistung zu steigern und die Umwelt zu schonen.

So sorgt z. B. beim vollautomatischen Düngerstreuer ZA-TS mit Argus Twin die Radartechnik für eine optimale Querverteilung des Düngers. Auf der anderen Seite wird die Überprüfung der Düngerquerverteilung mit Hilfe des digitalen, mobilen Prüfstands EasyCheck für alle Düngerstreuer stark vereinfacht.

Bei Sämaschinen perfektioniert GPS-Switch mit AutoPoint das punktgenaue Ein- und Ausschalten der Maschinen und hilft so, Saatgut zu sparen. Im Pflanzenschutz bieten die Einzeldüsenschaltungen AmaSelect und AmaSwitch die Möglichkeit, die automatische Teilbreitenschaltung hochpräzise mit 50- oder 25-cm-Düsenabständen einzusetzen. Noch „intelligenter“ ist das neue AmaSpot, ein Sensor-Düsen-System, mit dem man bei Pflanzenschutzanwendungen nur noch die Teilbereiche behandeln kann, auf denen auch tatsächlich Unkräuter oder Ausfallgetreide stehen.

Als Trend Nr. 2 nehmen die Arbeitsbreiten und die Einsatzflexibilität der Maschinen weiter zu. Damit wird AMAZONE den Wünschen nach mehr Schlagkraft sowie einem breiteren Einsatzspektrum gerecht. Deutlich wird dies z. B. an der neuen Kompaktscheibenegge Catros+ 12003-2TS mit 12 m Arbeitsbreite oder an der neuen Primera DMC 12001-2C für Direkt-, Mulch- und konventionelle Saat mit Düngertank und 12 m Arbeitsbreite. Ebenfalls mehr Einsatzflexibilität bietet der XTender, ein Heckbehältersystem, mit dem man bei der passiven Bodenbearbeitung gleichzeitig Dünger und/oder Saatgut ausbringen kann.

Home

Auf dieser Internetseite stellen wir Ihnen alle aktuellen AMAZONE Neuheiten ausführlich vor. Freuen Sie sich auf eine interessante Lektüre und entdecken Sie, welche Vorteile „GO for Innovation auf der Agritechnica 2015“ zu bieten hat.

Ihr AMAZONE Team

Christian Dreyer Dr. Justus Dreyer
AMAZONE Geschäftsführer AMAZONE Geschäftsführer

 

Unsere AGRITECHNICA Neuheiten 2015

Alle News

Aktuelle News und Presseartikel